2. Einbruch in Tutzing in Haus

Sicherheitsloesung24 sorgt für zuverlässigen Schutz.

Uwe Köppel informiert:

Einbruch in Tutzing an der Waldschmidtstraße in ein Haus.

Zum Sachverhalt:

In dasselbe Haus wurde schon eine Woche zuvor eingebrochen.

Der unbekannte Einbrecher bricht am 07. August 2018 um 2:40 Uhr in das Haus ein, während die Bewohnerin schlief. Die junge Frau hörte Geräusche und hatte sich daraufhin im Haus versteckt und eingeschlossen. Sie hat Ihre Mutter, die derzeit im Urlaub ist, angerufen. Die Mutter hat die Polizei von dem Einbruch informiert.

Fünf Streifenwagen aus Starnberg und anderen Polizeidienststellen fuhren zum Haus. Ebenfalls wurde ein Hubschrauber zum Einsatz mit hinzugezogen. Die Polizeibeamten umstellen das Haus und durchsuchten es. Die Suche nach dem Täter blieb trotz des Hubschraubereinsatzes ergebnislos. Der Täter ist weithin noch auf freien Fuss.

Die Einbruchszahlen in Deutschland liegen auf einem hohen Niveau. Sehr viele Objekte bleiben in Deutschland ungesichert. „So etwas passiert nur bei meinem Nachbarn.“

In der Realität hilft keine gefühlte Sicherheit, sondern nur planbare Sicherheit.

In Deutschland wird alle 4 Minuten eingebrochen!

Auch, wenn man meint, in unserer Gegend passiert so etwas nicht, „wir leben hier sicher“, kann es morgen schon ganz anderst sein. Eine Garantie, dass nicht eingebrochen wird, egal wo Sie leben, gibt es nicht.

Auch Tutzing ist kein Brennpunkt für Einbrecher. Sich sicher zu fühlen, jetzt ist alles vorbei, bei mir wird nicht mehr eingebrochen, weil gerade schon eingebrochen wurde, ist eine falsche gefühlte Sicherheit und auch ein falsch verbereiteter Mythos.

Diese junge Dame musste erleben, dass bei ihr innerhalb von nur einer Woche 2 mal eingebrochen wurde. Das ist wahrlich kein Einzelfall.

Geistesgegenwärtig hat sich die junge Frau richtig verhalten. Sie hat sich vor dem Täter versteckt und eingesperrt.

Aktuell erst, am 11.08.2018 um 5 Uhr morgens hat in Halle ein Einbrecher eine Bewohnerin krankenhausreif verprügelt. Einbrecher sind unberechenbar, oft selber mit der Situation überfordert, deshalb ist es nicht mutig auf den Täter losgehen, sondern wenn es möglich ist, dem Täter aus dem Weg gehen, um sein eigenes Leben zu schützen.

Es darf erst gar nicht so weit kommen, dass ein Einbrecher unbemerkt in ein Haus einsteigen kann. Er muss in den ersten Sekunden schon ertappt werden, um den Täter sofort wieder zu stoppen und den Schaden verhindern.

Damit Ihnen so etwas nicht passiert wie der jungen Dame, empfiehlt Uwe Köppel von Sicherheitsloesung24.de einen professionellen Einbruchschutz der einfach, unkompliziert, nicht teuer ist und zuverlässig vor Schaden schützt. Gerade im privaten Bereich gehört zwingend zum professionellen Einbruchschutz ein Notruf, der nicht nur bei einem Einbruch Unterstützung bringt, sondern auch bei jeglichen gesundheitlichen Gebrechen.

Sicherheit ist keine Frage von Technik, sondern von sekundenschneller Reaktion.

Handeln Sie jetzt. Uwe Köppel von Sicherheitslösung24 steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Informationen zu den Sicherheitslösungen finden Sie hier: www.sicherheitsloesung24.de

Weitere Infos zum Einbruch in Tutzing: https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Einbruch-in-Schmuckgeschaeft;art599,3785060

Hier geht es zum Artikel in Hall: https://www.tag24.de/nachrichten/polizei-sucht-gewalttaetigen-einbrecher-aus-halle-saale-einbruch-gewalt-727227 (Link in Browser kopieren)

Über den Autor

Ich vertrete die Meinung, Sicherheit ist ein hohes Gut und jeder ein Recht auf den besten Schutz. Meine Mission ist es, vielen Menschen rechtzeitig zu helfen, bevor es zu spät ist. Was ist, wenn nicht mehr Sie entscheiden, wer sich Zutritt zu Ihrem Eigentum verschafft?

>