Dachau: Einbruch in ein Privathaus und Bewohner brutal überfallen, obwohl das Haus mit Panzerglas gesichert war

Dachau: Einbruch in Privathaus trotz Panzerglas, Bewohner aus Bett geholt und brutal überfallen

Einbruch und brutaler Überfall in Dachau in einem Haus im Juli 2016. Der Bewohner hat sein Haus mit Panzerglas gesichert. Trotzdem durchschlug der Täter die Terrassentüre mit einem schweren Stein. Der dumpfe Knall rieß den Bewohner aus dem Schlaf und er hörte auch gleich die Schritte Richtung seinem Schlafzimmer.

Jetzt begann der brutale Akt des Einbrechers und die Misshandlung an dem Bewohner. Der Täter schrie, “Money, Money” und hat den Bewohner an den Nackenhaaren aus dem Bett gezogen, ihn misshandelt, durch das ganze Haus geschleift und ihm wertvolles rausgepresst. Der Täter hat den Bewohner mit einem Brotmesser am Hals bedroht, bis er aus seinen Gelddepots im Haus dem Täter das Geld übergeben hat. Anschließend hat er dann noch im Wohnzimmer einen Schrank durchwühlt und dann das Weite gesucht, nachdem er noch den Kühlschrank ausgeräumt hat.

Das Leben des Bewohners ist zerstört. Er kann ohne Betreuer nicht mehr leben.

Solche Fälle wie diese gibt es viele.

In Königsdorf wurden Bewohner brutal überfallen. 2 Bewohner starben und der 3. hat überlebt, leidet aber bis heute unter den Folgen.

In Seefeld am Ammersee sind nach einem Einbruch die Bewohner misshandelt  und in einen Raum eingesperrt worden. Bis die Bewohner in Ihrem Haus entdeckt wurden, ist der Ehemann an seinen Verletzungen neben seiner Frau verstorben.

In Bad Aibling wurde bei einem Ehepaar eingebrochen. Das Ehepaar wurde misshandelt und gefesselt. Der Mann sagt, das Leben seiner Frau ist zerstört. Sie traut sich nicht mehr auf die Straße, nur noch vom Haus zum Grundstückstor um die Post aus dem Briefkasten zu holen. 

Wertgegenstände lassen sich ersetzen und sind verschmerzbar. Die eingebrannten Bilder die von einem Einbruch zurückbleiben, lassen sich oft nicht mehr vergessen. Die gefühlte Sicherheit ist gestohlen mit seinen ganzen Folgen. Sie sehen die wühlende Hand in ihrer Privatwäsche, sie schrecken bei jedem Geräusch auf, kommen in keinen Tiefschlaf mehr, sind verunsichert bei der Rückkehr in ihre Wohnung…….

Quelle zum Artikel in Dachau: https://www.merkur.de/lokales/dachau/dachau-ort28553/dachau-opfer-brutalen-raubueberfall-erzaehlt-rentner-von-einbrecher-misshandelt-9568694.html

 

 

 

 

Über den Autor

Ich vertrete die Meinung, Sicherheit ist ein hohes Gut und jeder ein Recht auf den besten Schutz. Meine Mission ist es, vielen Menschen rechtzeitig zu helfen, bevor es zu spät ist. Was ist, wenn nicht mehr Sie entscheiden, wer sich Zutritt zu Ihrem Eigentum verschafft?

>